Kontakt aufnehmen

Trauer und Verluste

Trauer kann entstehen, wenn ein geliebter Mensch gestorben ist oder im Begriff ist zu sterben. Ebenso können wir trauern, wenn sich im Leben oder in der Lebensplanung etwas ändert. Beispielsweise kann der Verlust des Arbeitsplatzes, eine Trennung (vom Partner oder der Eltern), ein unerfüllter Kinderwunsch oder der Verlust von Möglichkeiten durch eine Krankheit starke Verlustgefühle hervorrufen.

Trauer ist im Grunde eine völlig normale und gesunde Reaktion auf einen Verlust und unsere Psyche ist meistens in der Lage, den Verlust zu verarbeiten. Manchmal jedoch schaffen wir es nicht, alleine damit zurechtzukommen und haben wir das Gefühl, dass es nicht besser oder gar schlimmer wird mit der Zeit. Dann kann Trauerberatung sehr hilfreich sein, um diese Lebenskrise zu verarbeiten.

In der Trauerberatung oder Trauerarbeit ist es zunächst einmal wichtig, der Trauer, der Traurigkeit und dem Abschiedsschmerz soviel Raum zu bieten, wie Sie brauchen. Wenn Sie bereit sind, richten wir uns mehr und mehr darauf, dem Verlust in Ihrem Leben einen Platz zu geben und ihn in Ihrem Leben zu integrieren. 

Für Trauer und das Verarbeiten von Verlusten gibt es keine  festgelegten Zeiträume und Regeln. Deshalb bestimmen Sie alleine über Zeit und Tempo des Verarbeitungsprozesses. Die systemische Beratung stellt uns Methoden und Rituale zur Verfügung, die Sie darin unterstützen.